Archiv für 'Business' Kategorie

Nadia Weltenberg alias Ursula Schmidt(-Stafford)

E-Mail an mich:

From......: Nadia Weltenberg
Email.....: nadiaweltenberg@googlemail.com
Url.......: 

Sehr geehrter Herr Geisler

ich betreibe den Blog internet-modell.de  und möchte meinen Lesern öfters mal einen besonderen
„Leckerbissen“ präsentieren – sprich: interessante Erfahrungsberichte und Interviews. Mir
gefällt Ihr Blog inhaltlich sehr gut. Hätten Sie Lust, sich für ein kurzes schriftliches
Interview zur Verfügung zu stellen? Die ganze Sache dürfte nicht länger als 10 Minuten in
Anspruch nehmen. Für Sie wäre das eine günstige Gelegenheit, den ein oder anderen neuen Leser
für Ihr Blog zu gewinnen ;-)

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die unten aufgeführten 5 Fragen kurz und knackig
beantworten:

Frage 1
Stellen Sie Ihr Blog bitte kurz vor!

Frage 2
Wie haben Sie mit Ihrem Blog angefangen?

Frage 3
Welche technischen Hilfsmittel benutzen Sie?

Frage 4
Welche Themen interessieren Ihre Benutzer am meisten?

Frage 5
Welche Ziele haben Sie sich in Bezug auf Ihr Blog gesetzt und sind diese erreicht worden?

Bitte schicken Sie mir noch ein Bild von sich oder Ihrer Internetpräsenz/Blog/Firma mit!

Ich bedanke mich für Ihre Mühe! So bald wie möglich werde ich Ihnen die URL zu diesem Blog-
Beitrag zukommen lassen und würde mich über eine Erwähnung des Artikels Ihrerseits sehr
freuen! 

Mit freundlichen Grüßen,
Nadia Weltenberg

Ich mag es nicht, wenn man mich mit Backlink-Spam veralbern versucht.

Im Folgenden eine Auflistung der durch diese Person zum SEO-Spammen verwendeten Domains:

  • internet-modell.de
  • der-praktische-ratgeber.de
  • finanzen-aktuell.com
  • startup-und-kmu.de
  • 123tauchen.de
  • kreditbörse.de
  • easy2business.com
  • clever-geld-sparen.com
  • kredite-online.info

Die Domains sind allesamt auf eine “Ursula Schmidt-Stafford” aus Stuttgart bei den NICs registriert. Eine O2-Mobilrufnummer (0179) konnte von mir ebenfalls ausfindig gemacht werden. Im Impressum werden im Wechsel “Ursula Schmidt” und “Penka Ivanova Dimitrova” aus Bulgarien genannt.

Fazit:
Sollten Sie die o.g. Interviewanfrage erhalten: Antworten Sie nicht. Sie verlieren nur Reputation und verschlechtern Ihr Suchmaschinen-Ranking.

Achja, Maxdata…

Ist ja mittlerweile bekannt, dass Maxdata insolvent ist. Sicher nicht unbedeutend war die gelegentlich zweifelhafte Qualität der BTO Rechner, wie das soeben wiedergefundene Bild aus dem Jahr 2005 zeigt. Der “Made in China”-Aufkleber ist übrigens nicht gemeint.

Gute Reaktionszeit

Knapp 20 Minuten. Respekt!

Betreff: RE: Virus [KLAN-16861240]
Datum: Sun, 16 Nov 2008 02:38:42 +0300
Von: newvirus@kaspersky.com

Hello,

vtulllif.dll.vir – Trojan.Win32.Monder.yta

New malicious software was found in this file. It’s detection will be included in the next update. Thank you for your help.

> Betreff: Virus
> Datum: Son, 16 Nov 2008 00:16:38 +0100
> An: newvirus@kaspersky.com
> Anhang: “vtulllif.dll.vir”
>
> Currently undetected.
>
> Regards
>

Unmöglicher Telekom-Umzugsservice

Wohnungswechsel sind anstrengend. Insbesondere sobald man den “Umzugsservice” der Telekom (und deren anhängige Unternehmen wie T-Mobile, T-Com, T-Home, und T-Hastenichgesehn) beantragt. Es werden dann für den Kunden zeitsparende Dinge erledigt, sofern man eine Vorlaufzeit vor dem eigentlichen Umzug einplant. Bei mir waren es sechs Wochen:

  • die Auftragsbestätigung des Umzugsservice wird zwei Wochen nach dem Umzugstermin (acht Wochen nach Auftragseingang) an die alte Adresse gesendet,
  • die aktuellen Rechnungen werden ebenfalls dorthin gesendet,
  • T-Mobile weiß nichts von der neuen Anschrift,
  • Fastpath wird zum “Slowpath”; Techniker kann keinen Fehler finden und behauptet allerhand Unverschämtes (MTU des Routers falsch, Linux ist schuld, Störung auf der Leitung – obwohl die Prüfung negativ ausfiel, Nachbar ist schuld, WLAN stört das Kupferkabel, …). Abgerechnet wird dennoch. Nach telefonischer Kündigung der “Fastpath”-Funktion und anschließender Neubeauftragung im Kundeninterface funktioniert es einwandfrei,
  • “Ständige ausgehende Rufnummernübermittlungsunterdrückung” (CLIR3) wurde ohne Auftrag eingeschaltet. Nach telefonischer Beschwerde und zwei Wochen Wartezeit teilt der Hotliner auf Anfrage mit, dass einer seiner Kollegen eine neue Beauftragung für eine “ständige  eingehende Rufnummernübermittlungsunterdrückung” (sic!) eingetragen hätte. Super.

Immerhin nur vier Stunden mit diversen Hotlines telefoniert. Aber andere Provider können es dann doch leider auch nicht besser.

« ZurückWeiter »