Archiv für 'Server' Kategorie

Citrix Presentation Server 4.5 – Hotfix Rollup Pack 3

Am Wochenende installiert, heute im Produktiveinsatz keine Probleme festgestellt. Hat Citrix die Patches etwa vor der Veröffentlichung getestet? Gruselig…

VMware Server 1.06 mit Kernel 2.6.26

Man kennt es ja mittlerweile. VMware Server 1.x wird von der Firma VMware sträflich vernachlässigt. Zwar wird fleißig an Version 2 gearbeitet, doch für meinen VIA C3 bietet die neue Version einfach zu viel Overhead. Außerdem gefällt mir die Web-GUI nicht. Ganz davon abgesehen, dass ich mit der aktuellen Version 2.0 RC1 virtuelle Maschinen nicht mehr starten kann.

Mit dem originalen Patch von rsbac.org gibt es folgende Kompilierungsfehler:

Using 2.6.x kernel build system.
make: Entering directory `/tmp/vmware-config2/vmmon-only'
make -C /lib/modules/2.6.26/build/include/.. SUBDIRS=$PWD SRCROOT=$PWD/. modules
make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.26'
  CC [M]  /tmp/vmware-config2/vmmon-only/linux/driver.o
/tmp/vmware-config2/vmmon-only/linux/driver.c:171: error: unknown field 'nopage' specified in initializer
/tmp/vmware-config2/vmmon-only/linux/driver.c:172: warning: initialization from incompatible pointer type
/tmp/vmware-config2/vmmon-only/linux/driver.c:175: error: unknown field 'nopage' specified in initializer
/tmp/vmware-config2/vmmon-only/linux/driver.c:176: warning: initialization from incompatible pointer type
make[2]: *** [/tmp/vmware-config2/vmmon-only/linux/driver.o] Error 1
make[1]: *** [_module_/tmp/vmware-config2/vmmon-only] Error  2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.26'
make: *** [vmmon.ko] Error 2
make: Leaving directory `/tmp/vmware-config2/vmmon-only'
Unable to build the vmmon module.

Aus diesem Grund musste der aktuelle VMware-any-any-update117 Patch an den neuen Kernel 2.6.26 angepasst werden.  Dank den fleißigen Asiaten entstand nun der IT-Psycho Patch: vmware-any-any-update117-itpsycho.tar.bz2 (403,15 KB)

VMware Server 1.05 mit Vanilla-Kernel 2.6.25.x

Im Kerneltree 2.6.25 wurde die Symboldefiniton “init_mm” entfernt, was leider folgende Fehlermeldung zur Folge hat:

WARNING: "init_mm" [/tmp/vmware-config/vmmon-only/vmmon.ko] undefined!
  CC      /tmp/vmware-config/vmmon-only/vmmon.mod.o
  LD [M]  /tmp/vmware-config/vmmon-only/vmmon.ko
make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux/'
cp -f vmmon.ko ./../vmmon.o
make: Leaving directory `/tmp/vmware-config/vmmon-only'
Unable to make a vmmon module that can be loaded in the running kernel:
insmod: error inserting '/tmp/vmware-config/vmmon.o': -1 Unknown symbol in module

Daher muss zuerst die Option

Kernel Hacking -> Enable unused/obsolete exported symbols

akiviert werden. Dann funktioniert auch der VMware-any-any Patch (vorzugsweise Version 1.17) wieder.

Angezeigten Hostnamen vom HP ILO2 mit SSH ändern

Normalerweise wird der beim Loginfenster des Webinterfaces angezeigte Hostname von den HP Insight Management Tools unter Windows automatisch gesetzt und gegebenenfalls aktualisiert. Unter anderen Betriebssystemen wie Linux funktioniert dies allerdings nicht. ILO2 unterstützt jedoch die Verwaltung mit SSH, wobei sich von dort aus auch der Hostname ändern lässt:

</>hpiLO-> cd system1
</system1>hpiLO-> set oemhp_server_name = SERVERNAME
</system1>hpiLO-> show oemhp_server_name

« ZurückWeiter »