Archiv für 'Software' Kategorie

Haufe iDesk

…und morgen kommt der Osterhase:

find ./Programme/Haufe/iDesk/iDeskBrowser -exec grep -i mozilla {} \; | wc -l
1844

Naja, zumindest wurde die Mozilla-Lizenz beigelegt, wenn auch versteckt in Programme\Haufe\iDesk\iDeskBrowser\LICENSE. Warum die Binary jedoch digital signiert ist und sich somit vor dem Zugriff des Citrix Memory Optimizers entziehen darf, bleibt wohl das Geheimnis des Haufe Verlages.

Partition vergrößern mit Acronis True Image

Nach einer RAID-Array Vergrößerung war es notwendig, auch die Windows-Partition zu vergrößern. Glücklicherweise war bereits Acronis True Image auf dem Server installiert, denn die Applikation weist den gesamten zusammenhängenden freien Speicherplatz einer Partition zu, wenn man die Secure Zone entfernt. Kein Booten von CD mit – bzw. Installation von Disk Director (o.ä.) notwendig. Das Leben kann so einfach sein ;-)

Windows Offline-Updates

Besonders nützlich, falls man im IT-Umfeld tätig ist und öfters kurzfristig und schnell (schneller als mit dem Microsoft-Update oder WSUS) Windows-Installationen auf den neuesten Update-Stand bringen will oder muss: Das c’t Offline-Update Projekt. Die Updates lassen sich übrigens in ein (oder mehrere) CD/DVD-Image(s) zum komfortablen Brennen oder Mounten (Daemon Tools, VMWare, …) schreiben. Weiter lassen sich auch fremdsprachige Updates herunterladen.

Heise (c’t) selbst über das Projekt:

Sind Sie es leid, dieselben Windows-Updates immer wieder aufs Neue aus dem Netz zu laden? Die Version 4.0 unseres Skriptpakets “Offline Update” lädt Microsofts komplette Update-Bibliothek herunter und erstellt daraus topaktuelle Patch-Pakete für Windows 2000, XP, 2003, Vista sowie für Office. Damit bringen Sie beliebig viele PCs ohne Internetverbindung auf den aktuellen Stand.

Neu in Version 4.80 vom 05.05.2008:

  • Windows Vista Service Pack 1 integriert
  • Windows XP Service Pack 3 integriert
  • Office-Updates können ausgeschlossen werden (Erw. #26)
  • Fix: Installationsfehler bei DVD-Images auf gemischten Office-2003/2007-Systemen
  • Fix: Veraltete Patch-Datei office2003-KB943985-FullFile-ENU.exe entfernt

Citrix Presentation Server und Acronis True Image 9.1 Server

Acronis True Image Server lässt unvorteilhafter Weise drei Hintergrundprozesse (“TimounterMonitor.exe”, “schedhlp.exe” und “TrueImageMonitor.exe”) für jeden Benutzer starten, da diese vom Installationsscript im HLKM statt unter dem Administrator-Registryschlüssel eingetragen werden. Die Prozesse sind für das Mounten von Images, zeitgesteuerte Aufgaben sowie für das Tray-Icon zuständig; sie belegen unnötig Speicher und verwirren in der Regel durch das Tray-Icon die angemeldeten Benutzer.

Vielleicht hat Acronis dies in der aktuellen Build mittlerweile behoben; jedoch habe ich bislang nicht die Notwendigkeit erleben dürfen, die Software frisch zu installieren. Hier nun der entsprechende Registry-Workaround, anzuwenden unter dem Administrator-User:

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run]
"TrueImageMonitor.exe"="M:\\Programme\\Acronis\\TrueImageServer\\TrueImageMonitor.exe"
"AcronisTimounterMonitor"="M:\\Programme\\Acronis\\TrueImageServer\\TimounterMonitor.exe"
"Acronis Scheduler2 Service"="\"M:\\Programme\\Gemeinsame Dateien\\Acronis\\Schedule2\\schedhlp.exe\""
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run]
"TrueImageMonitor.exe"=-
"AcronisTimounterMonitor"=-
"Acronis Scheduler2 Service"=-

« Zurück